Maissalat – ein Stück Mexiko

Nachdem passenden Video zu diesem Rezept von Bobby Flay, wollte ich auch unbedingt einen Maissalat machen. Und auch wenn der Sommer seit heute offiziell vorbei ist; ist es dennoch eine schöne Grillbeilage. Mal etwas anderes, als immer nur Nudel- oder Kartoffelsalat! Nach dem Klick gibt es meine Version vom Maissalat, der sich auch perfekt für einen mexikanischen Abend eignet!

Maissalat1

Zutaten für 2 Portionen

    • 2 Maiskölbchen, vorgekocht; eventuell geht auch Dosenmais, das würde ich beim nächsten Mal ausprobieren.
    • Frühlingszwiebeln, 1/2 Bund
    • Chilischote, je nach dem wie scharf ihr es mögt, ganze oder eine halbe Schote
    • Knoblauch, hier gilt auch: so viel ihr vertragen könnt
    • Saft von 1,5 Limetten
    • Salt & Pepper
    • Öl und bisschen Butter zum Braten

Zubereitung

Als erstes erhitzen wir eine Pfanne mit etwas Öl; und geben dann – sobald die Pfanne heiß genug ist – die Butter hinzu, damit die Maiskölbchen noch leckerer werden. In der Zeit, in der die Kölbchen vor sich hinbraten, die Frühlingszwiebeln (optional auch anderes Gemüse) kleinschnippeln und in einer Salatschale beiseite stellen. Zeitgleich die Chilischote und den Knoblauch kleinhacken und in ein Schälchen geben, das Ganze mit dem Limettensaft übergießen und kräftig salzen & pfeffern – dies ist unser Salatdressing.

Sobald die Maiskölbchen goldbraun sind, nehmen wir diese aus der Pfanne raus und stellen sie senkrecht auf das Schneidebrett auf. Jetzt mit einem scharfen Messer, die Körner vom Strunk runterschneiden. Alles miteinander vermengen, mit dem Dressing übergießen – fertig ist der Maissalat! Sicherlich schmeckt es noch viel besser-er (!), wenn die Maiskölbchen gegrillt sind – aber im Herbst / Winter gehen sie aus der Pfanne auch super!

Maissalat2

Tipps

Was sicherlich super zum Maissalat passt, ist Koriander. Weder sind wir Koriander-Freunde, noch hatten wir überhaupt welchen da (und in unserem Garten wächst auch keiner) – aber mir hat fast schon etwas in dieser Richtung in dem Salat gefehlt – und Koriander wird den Salat glatt noch mexikanischer machen! Oder Kräuter; vielleicht auch ein bisschen Ingwer? Soll der Maissalat noch ein wenig gehaltvoller werden, so könnt ihr noch Paprika oder Tomaten hinzugeben!

Wie gefällt euch mein Maissalat? Wäre das auch was für euch? Etwas anderes zum Grillen zum Beispiel!

Verliebt in Hattingen, gutes Essen, Lippenstifte und vor allen Dingen in ihren Ehemann!

Neueste Artikel von Alexandra (alle ansehen)